Logo der Praxis

Herzlich Willkommen :: Themenauswahl :: Kinderwunsch

Fruchtbare Tage

Die Berechnung der fruchtbaren Tage

Die Berechnung des Eisprungs ist die Grundlage der Schwangerschaftsplanung. Die Chance, schwanger zu werden, liegt in einem Zeitfenster von 5-6 Tagen rund um den Eisprung.

Die Eizelle hat eine Lebensdauer von 12-24 Stunden. Aber da die Spermien bis zu vier Tagen im Unterleib der Frau überleben, kann auch ein Verkehr vor dem Eisprung zur Befruchtung führen. Das Zeitfenster für eine Befruchtung bewegt sich deshalb 2-3 Tage vor dem Eisprung und endet zwei Tage danach.

Beobachten Sie Ihren Zyklus über längere Zeit

Ein durchschnittlicher Zyklus dauert 28 Tage. (Hier gibt es aber Schwankungen zwischen 21 und 40 Tagen). Stellen Sie Ihre Zyklusdauer in Tagen fest. Der 1. Tag der Menstruation ist der 1. Tag im Zyklus der Frau. Damit ist der Tag der ersten “echten” Blutung gemeint nicht eine Schmierblutung.

Eine Faustformel (nach Knaus/Ogino) besagt, dass der Eisprung etwa 12-16 Tage vor der folgenden Menstruation stattfindet. Nachteil dieser Methode: Sie berücksichtigt nicht individuelle Zyklusschwankungen und ist deshalb ungenau. Die fruchtbare Zeit lässt sich nur ungefähr eingrenzen.

Zur genaueren Bestimmung des Eisprungs eignet sich die Symptothermale Methode (STM). Sie kombiniert die Ansätze der oben genannten Kalendermethode von Knaus/Ogino, der Temperatur-Methode und der Billings-Methode.
Die Temperaturmethode zur Bestimmung des Eisprunges beruht auf der Beobachtung, dass die Körpertemperatur um den Eisprung herum erkennbar ansteigt.
Bei der Billings-Methode wird der Schleim des Gebärmutterhalses (Zervix) beobachtet, der im Laufe des Zyklus seine Konsistenz verändert.

Wir beraten Sie gern zu der Symptothermalen Methode.